Freitag, 20. September 2013

...

Ich konnte heute 2 Formen der Eingenommenheit (von sich selbst) unterscheiden.

Die erste erscheint geziert und ist doch demütiger als die zweite, welche offen wirkt und umso moralischer ist.
Angehörige ersterer Gruppe fallen durch einen gewissen Elitismus auf und durch Selbststilisierung, hervorgehend aus einer Minimalisierung der eigenen Möglichkeiten, deren Ausübung sich auf gründliches Bedenken aller Details des Lebens gründet. Das mag oberflächlich aussehen, versteckt aber einen Kern an gewissenhafter Nachdenklichkeit, die einen in das geistige Alter der eigenen Großeltern hineinversetzt, die daraus resultierenden gemeinschaftlichen Unveträglichkeiten kann man sich entsprechend ausdenken.
Der zweite Typ ist in dieser Hinsicht ein soziales Chamäleon, das durch seinen Überblick und der Sicherheit, Recht zu haben trotz eigener Unzulänglichkeiten höchstens dann Gefahr läuft anzuecken, wenn er auf Seinesgleichen trifft. Dieser Mensch hört in ehrlichen Momenten den Satz: "Man merkt, dass du weißt, dass andere dich für intelligent halten" und zeigt Spuren des Ertapptseins.

Welcher der beiden den schwereren Kopf mit sich trägt, ist nicht zu beurteilen. Sicher ist, dass zwischen beiden Polen starke Konzentrationsunterschiede auftreten, der introvertierte Gegen-Alles-von-sich-Eingenommene ist öfter verteilt und gehemmt in seinen Aktivitäten, weil sowieso alles von zu vielen Kleinigkeiten abhängt, während der nach Außen Strahlende durch seine universale Rechthaberei großzügig erscheinend über vieles hinwegsieht und damit sehr viel unbefangener seinen Kram angeht, gleichzeitig sich jedes Urteil vorbehält.

Die Arroganz des ungerecht Behandelten, der sich dessen bewusst ist, oder die Überlegenheit des positiven "Zynikers" - beides absolut vertretbare Gründe, sich gut zu finden und weiter daneben trotzdem nicht liegen zu können.

Was wir hier lesen

- ihr seid alle nicht gemeint
- ihr seid alle gemeint

Aktuelle Beiträge

Käse ist der Beweis,...
Käse ist der Beweis, dass Milch unsterblich ist. (irgendein...
sho-shan-nah - 20. Okt, 16:03
Wacht auf, ihr ehrfurchtbuckelnden...
Wacht auf, ihr ehrfurchtbuckelnden Blaßgesichter!!! Ihr...
sho-shan-nah - 16. Okt, 11:43
Goci bringt das Ferkel...
Goci bringt das Ferkel innerhalb von 30 Minuten vom...
sho-shan-nah - 25. Aug, 10:21
sociofobia scène...
"yes i came alone, vulnerable. i came alone, unprotected. i...
sho-shan-nah - 13. Jul, 12:37
sociofobia scène...
Wie alle Menschen bin ich schließlich Ergebnis...
sho-shan-nah - 26. Mai, 14:55

Distanzierung

Sollte sich hier ein fragwürdiger Link befinden, so bitte ich den rechtskundigen Überprüfer anzuerkennen, dass ich auf keines der verwiesenen Erzeugnisse irgendeinen nennenswerten Einfluss habe.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Status

Online seit 3506 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Okt, 16:03

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


absolut unpersönlich
Am Ende des Alten Europa
Jahreszeiten
sociofobia
Sociophilia
unterwegs
Zeitung
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren